Arbeitsrecht

Das deutsche Arbeitsrecht ist komplex. Es regelt die Rechtsbeziehungen zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer, deren Rechte es in der Regel besonders schützt.

In der Praxis kommt es immer wieder zu Meinungsverschiedenheiten über die Auslegung der geltenden Gesetze. Können sich beide Parteien nicht einigen, landen diese Fälle vor Gericht – und gehen oft durch mehrere Instanzen.

Aktuelle Änderungen im deutschen Arbeitsrecht

Neue, richtungsweisende Urteile von deutschen Arbeitsgerichten regeln den Umgang zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer teilweise neu und klären bestehende Zweifelsfälle mehr oder weniger eindeutig.

Die Ergebnisse helfen, sich bei ähnlich gelagerten Fällen zu orientieren und eine gute Entscheidung bei der Einigung zu finden.

Umso wichtiger ist es, dass Personalverantwortliche immer auf dem aktuellsten Stand sind.

Wir informieren über aktuelle Änderungen im deutschen Arbeitsrecht, die wichtigsten Urteile und deren Auswirkungen in der Praxis.

Fachautoren berichten über die relevantesten Fälle, kommentieren neue Urteile und halten Sie so auf dem laufenden Stand: hilfreich für die Arbeitspraxis in Ihrem Unternehmen.

Auch die wichtigsten Gesetzesänderungen finden Sie hier auf unserer Seite zum Thema Arbeitsrecht.

Was ist zu beachten bei Mini-Jobbern? Welche Risiken entstehen bei Kettenbefristung von Verträgen? Dürfen Mitarbeiter überwacht werden?

Antworten auf diese und andere Fragen finden Sie in unserer Rubrik zum Thema Arbeitsrecht.

Schmiergeld muss herausgegeben werden

Schmiergeld muss herausgegeben werden

Landesarbeitsgericht München, Az.: 6 Sa 957/11 Der Leiter Bauwesen eines großen Unternehmens hatte Bauaufträge im Wert von 34 Millionen Euro an einen Projektentwickler und einen Architekten vergeben. Die hatten ihn “geschmiert”, […]

mehr lesen ›
Kosten für Schadensersatz sind von der Steuer absetzbar

Kosten für Schadensersatz sind von der Steuer absetzbar

Bundesfinanzhof, Az.: VI R 23/10 Arbeitnehmer können Zahlungen aus einem arbeitsgerichtlichen Vergleich als Werbungskosten von der Steuer absetzen. Das gilt selbst bei Schadensersatzzahlungen an den ehemaligen Arbeitgeber, wie der Bundesfinanzhof […]

mehr lesen ›
Geringere Abfindung für rentennahe Jahrgänge ist keine Diskriminierung

Geringere Abfindung für rentennahe Jahrgänge ist keine Diskriminierung

Europäischer Gerichtshof, Az.: C 152/11 Das Thema Diskriminierung beschäftigt nach wie vor die Gerichte: Im Zuge einer Umstrukturierung wurde ein ehemaliger Marketing-Manager entlassen. Es gab einen Sozialplan, der nach einer […]

mehr lesen ›
Krankmeldung: Diese Nachweispflichten haben Ihre Mitarbeiter

Krankmeldung: Diese Nachweispflichten haben Ihre Mitarbeiter

Gerade in den Wintermonaten steigt die Zahl der Krankmeldungen, besonders Erkältungskrankheiten haben in der kalten Jahreszeit Hochkonjunktur. Ihre Mitarbeiter sollten Sie genau darüber informieren, wie Sie sich formell richtig krankmelden […]

mehr lesen ›
Warum Ihr Unternehmen Familienarbeitszeit selbst gestalten sollte

Warum Ihr Unternehmen Familienarbeitszeit selbst gestalten sollte

“Ich wünsche mir eine Arbeitskultur, in der Arbeitgeber auf die Bedürfnisse junger Familien flexibel reagieren”, sagte Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig im Interview mit dem Tagesspiegel – und machte damit deutlich, wen […]

mehr lesen ›
Ablehnung der Elternteilzeit nur mit schriftlicher Begründung

Ablehnung der Elternteilzeit nur mit schriftlicher Begründung

LAG Hessen, Az.: 20 Sa 418/12 Nach der Geburt ihrer Tochter nahm eine kaufmännische Angestellte zwei Jahre Elternzeit. Für das dritte Jahr Elternzeit beantragte sie später eine Teilzeitbeschäftigung für montags bis […]

mehr lesen ›
Zuerst sind die Leiharbeitnehmer zu entlassen

Zuerst sind die Leiharbeitnehmer zu entlassen

Landesarbeitsgericht Hessen, Az.: 19 Sa 1342/11 Ein Systemadministrator war für einen Krankenhausverbund tätig, musste aber gehen. Kündigung! Es hieß, die Aufgaben würden zentralisiert werden, für ihn sei daher kein Platz […]

mehr lesen ›
Doppelte Befristung ist überraschend und damit unwirksam

Doppelte Befristung ist überraschend und damit unwirksam

Bundesarbeitsgericht, Az.: 7 AZR 132/07 Der Vertrag einer Arbeitnehmerin war auf ein Jahr befristet. Das ergab sich eindeutig und durch Druck hervorgehoben aus dem Vertrag, war aus dem äußeren Erscheinungsbild […]

mehr lesen ›
Teilzeitmitarbeiter hat Anspruch auf Erhöhung der Arbeitszeit

Teilzeitmitarbeiter hat Anspruch auf Erhöhung der Arbeitszeit

Bundesarbeitsgericht, Az.: 9 AZR 874/06 Teilzeitbeschäftigte mit Wunsch nach einer Erhöhung der Arbeitszeit sind bei der Besetzung einer entsprechenden freien Stelle vorrangig zu berücksichtigen.  Das war auch der Tenor einer […]

mehr lesen ›
Welche Fristen Sie bei der Kündigung eines Mitarbeiters beachten müssen

Welche Fristen Sie bei der Kündigung eines Mitarbeiters beachten müssen

Wenn Sie einem Mitarbeiter kündigen müssen, sieht das Gesetz bestimmte Fristen vor. Abhängig sind die Kündigungsfristen Arbeitgeber von Arbeits- und Tarifverträgen, der Anzahl der Arbeitnehmer im Unternehmen und der Dauer […]

mehr lesen ›