Neues Leadership-Modell: Als Führungskraft sind Sie auch Gastgeber

Im Berufsleben übernimmt jeder von uns Rollen und wird daran gemessen, ob und in welchem Maße er seine Funktionen erfüllt. Wenn Sie Führungskraft sind, gilt das umso mehr – denn Führen bedeutet, dass Sie viele Rollen perfekt beherrschen müssen.

Der britische Berater Mark McKergow sieht Manager vor allem wie Gastgeber: Sein neues Modell heißt Host Leadership.


Leadership-Modell


Was Sie als Führungskraft beherrschen müssen

Ausnahmslos jedes Leadership-Modell verlangt von Ihnen, dass Sie

  • Ihre Mitarbeiter führen und fördern,

  • den Unternehmenszweck erfüllen,

  • Vorgaben machen und Strukturen schaffen,

  • Aufgaben delegieren und

  • Ergebnisse kontrollieren.

Als Führungskraft zeigen Sie Ihren Mitarbeitern Ziele auf und geben Ihr Expertenwissen an sie weiter.

Sie müssen die Stärken und Schwächen Ihrer Teammitglieder kennen und ihnen die passenden Aufgaben übertragen.

Bei der Förderung Ihrer Mitarbeiter und ihrer produktiven Integration agieren Sie sowohl als Coach als auch als Moderator.

Natürlich müssen Sie gute Entscheidungen treffen – und manchmal auch schwere, wenn Sie beispielsweise einen Mitarbeiter entlassen müssen.

Als perfekte Führungskraft sollen Sie alle diese Rollen voll ausfüllen und außerdem im Sinne Ihrer Firma als Unternehmer handeln.

In der Praxis ist das jedoch fast unmöglich: Jeder Mensch hat seine Stärken und Schwächen, die eine Herausforderung meistert er besser als die andere.

Der ideale Chef ist ein “Social Leader”, setzt also auf gute Kommunikation, nutzt neben seinen eigenen auch die Kompetenzen seiner Mitarbeiter und schafft es auf diese Weise, sie zu Höchstleistungen zu motivieren.

Neues Leadership-Modell: Ihre Rolle als Gastgeber

Der britische Management-Berater Mark McKergow meint, dass auf Sie als Führungskraft eine ganz neue Rolle zukommt.

Aus seiner Sicht ist es mit dem Chef als Helden (“hero”) ebenso vorbei wie mit seiner Definition als Diener (“servant”) für seine Mitarbeiter und sein Unternehmen.

Moderne Manager sollten sich stattdessen als Gastgeber (“host”) verstehen.

Haben Sie sich schon einmal darüber Gedanken gemacht, welche Rolle Sie als Gastgeber spielen? Wenn nicht, sollten Sie das künftig dringend tun.

McKergow hat aus seiner These ein recht komplexes Leadership-Modell entwickelt. Seiner Meinung nach sollen gute Führungskräfte einfach wie gute Gastgeber handeln.

Als Gastgeber übernehmen Sie Verantwortung

Manager reisen viel – deshalb wissen sie auch, was Gastfreundschaft bedeutet. Schließlich bringen ihnen ihre Geschäftspartner in fernen Ländern im Idealfall sehr viel Herzlichkeit entgegen.

Auch von Dinner-Partys, der Firmenfeier oder der Open Hour sollten Führungskräfte ihre Rolle als Gastgeber kennen.

Daran orientieren sich McKergows Leadership-Modell und das Rollenbild, das er für Manager entwirft:

Gastgeber sprechen Einladungen aus, suchen eine dem Anlass angemessene Räumlichkeit, sorgen für ein spannendes Rahmenprogramm und müssen ihre Gäste selbstverständlich gut bewirten.

Während der Party sind sie dafür verantwortlich, dass sich alle Besucher wohlfühlen und gut amüsieren. Zum Schluss verabschieden sie die Gäste und erkundigen sich, ob es allen gefallen hat. Danach geht es ans Aufräumen – darum kümmert sich ebenfalls der Gastgeber.

Auf Ihr Arbeitsumfeld übertragen, bedeutet das Host-Leadership-Modell:

  • Als Führungskraft schaffen Sie in Ihrer Rolle als Gastgeber angenehme Arbeitsbedingungen.

  • Sie bringen die richtigen Menschen zusammen, sind aufmerksam und beobachten, ob alles so läuft, wie es geplant ist.

  • Sie müssen eingreifen, wenn etwas aus dem Ruder läuft, aber auch die Fähigkeit besitzen, sich im passenden Moment zurückzuhalten – etwa wenn ein Mitarbeiter gerade besonders viel Eigeninitiative zeigt.

  • Das wichtigste Element der Host Leadership ist, auch den Mitarbeitern so oft wie möglich die Bühne zu überlassen.

Dafür sind Zurückhaltung und Fingerspitzengefühl gefragt. Ein Chef, der gern selbst im Rampenlicht steht, wird es mit dem Host Leadership Modell aus diesem Grund sicher nicht ganz einfach haben.


Sechs Rollen für den perfekten Host Leader

Als Host Leader die Balance zwischen Zurückhaltung und Eingreifen perfekt zu halten, ist eine echte Herausforderung für Führungskräfte.

McKergow definiert in seinem Leadership-Modell sechs Rollen, die Sie als Manager ausfüllen und beherrschen müssen:

1. Initiator

Sie ergreifen die Initiative, bringen Prozesse in Gang und moderieren sie.

2. Inviter

Je aktiver die Party, umso größer ist das Interesse – dieser Grundsatz gilt auch im Beruf. Schaffen Sie attraktive Anreize für die Teilnahme an Projekten, motivieren Sie Ihre Mitarbeiter mit Respekt, geben Sie ihnen eigene Auswahlmöglichkeiten. Sie werden erleben, dass sich sehr viele freiwillig beteiligen werden.

3. Space Creator

Die Atmosphäre muss stimmen – dafür sind Sie verantwortlich. Geben Sie Ihren Mitarbeitern, respektive Ihren Gästen, Raum für eigene Entscheidungen und für Austausch.

4. Connector

Ihre Aufgabe ist es, Menschen zueinander zu bringen. Natürlich sollten diese auch zueinander passen. Ideal ist, wenn sie an ähnlichen Projekten arbeiten und gemeinsame Interessen teilen.

5. Co-Participator

Bleiben Sie mit Ihrem Team in Kontakt, stellen Sie sich nicht über Ihre Mitarbeiter und halten Sie sich auch nicht zu sehr im Hintergrund.

Ist Not am Mann, sollten Sie auch einmal selbst mit anpacken – damit werden Sie nicht nur für Entlastung sorgen, sondern Ihrem Team auch näher kommen.

6. Gate-Keeper

Als Gate-Keeper besteht Ihre Rolle darin, Türen zu öffnen oder zu schließen – beispielsweise neue Mitarbeiter ins Team zu integrieren. Manchmal geht es dabei natürlich auch um das unangenehme Gegenteil, wenn Sie einen Mitarbeiter aus Ihrem Team entlassen müssen.


Eine lebensnahe Metapher: Die Führungskraft als Gastgeber

Die Führungskraft als Gastgeber – diese Grundmetapher im Host-Leadership-Modell passt mit Sicherheit in unsere Zeit. Die Suche nach Nachwuchs-Führungskräften wird immer schwieriger, da immer weniger junge Mitarbeiter mit großem Potenzial nach einer steilen Karriere und der Verantwortung einer Führungsposition streben.

Trotzdem bleiben die Unternehmen wählerisch bei der Auswahl ihrer Führungskräfte: Soft Skills wie Kommunikationsstärke, Sensibilität und Empathie spielen dabei eine immer größere Rolle.

Zum Bild des freundlichen und aufmerksamen Gastgebers passen diese Eigenschaften gut. Gerade junge Führungskräfte werden sich mit der Rolle des Party-Gastgebers wahrscheinlich sehr gut identifizieren können. Der Manager als “Host” ist daher ein sehr lebensnahes Bild.

Wie gefällt Ihnen selbst das Host-Leadership-Modell?


Mehr zum Thema Host Leadership lesen Sie auf der Homepage von Mark McKergow.





Bildnachweis:
©iStockphoto.com/monkeybusinessimages

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>